Montag, 1. Mai 2017

[Statistik] April 2017

Im April habe ich endlich die Bücher beendet, die ich schon seit einer Weile nebenbei gelesen habe. Eigentlich mag ich es gar nicht, Bücher parallel zu lesen, deshalb bin ich froh, dass ich alle angefangenen Bücher jetzt beendet habe. Sonst lief es aber nicht besonders gut diesen Monat, da hatte ich mir deutlich mehr vorgenommen. Aber immerhin ist eine relativ bunte Vielfalt zusammen gekommen und ich habe meinen SuB um ein paar Leichen erleichtert. Zwar war diesmal wieder das ganze Spektrum von wunderbar bis schrecklich dabei, aber die Bücher, die mir weniger gefallen haben, waren kurz, deshalb kann ich damit leben.


Neuzugänge:

- "Vier Farben der Magie" von V. E. Schwab [Leserundenexemplar]
- "Captive Prince" von C. S. Pacat [Geschenk]
- "More happy than not" von Adam Silvera [Geschenk]
- "Der Prinz der Elfen" von Holly Black [Rezensionsexemplar]
- "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir [Geschenk]

Gesamtanzahl: 5 Bücher





Gelesen:

- "Chosen - Die Bestimmte" von Rena Fischer (461 Seiten) [3/5]
- "Der Schattenjäger-Codex" von Cassandra Clare (311 Seiten) [3/5]
- "Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger" von diversen Autoren (230 Seiten) [5/5]
- "Quidditch im Wandel der Zeiten" von Joanne K. Rowling (71 Seiten) [2/5]
- "Zwölf" von Nick McDonell (230 Seiten) [1/5]

Bücher insgesamt: 5 Bücher
Seiten insgesamt: 1303 Seiten
durchschnittliche Bewertung: 2,8 von 5 Schreibfedern
durchschnittliche Anzahl der Tage auf dem SuB: 374 Tage







Highlight des Monats:


Unglaublich, aber wahr: Ein Sachbuch macht das Rennen. Eigentlich bin ich nicht der Typ für Ratgeber, aber das Buch war wirklich genial. Es hat meine Gedanken gelesen, ist auf all meine Bedenken eingegangen, hat mir wertvolle und nützliche Tipps geliefert und war dabei auch immer grundehrlich. Ganz große Empfehlung!


Enttäuschung des Monats:


An diesem Buch stimmte für mich nichts. Die Handlung war im Grunde nicht vorhanden, hat sich ständig wiederholt und war damit richtig langweilig. Außerdem wird das Buch aus den Perspektiven von so vielen platten Charakteren geschildert, dass ich nicht einmal weiß, wie viele Erzähler es eigentlich nicht. Die Flut an Namen ging links rein und rechts wieder raus.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Oh ja, parallel lesen mag ich auch nicht gerne und mach das auch nie - da würde ich zu sehr durcheinander kommen, vor allem dann danach bei den Rezensionen ^^ Ich mag immer völlig in EINE Geschichte eintauchen :)

    Aber schön, dass du einiges beenden konntest, das ist doch auch super, vor allem wenn noch ein paar SuB Leichen dabei waren!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      normalerweise lese ich auch nicht parallel. Aber das Laufbuch ist ein Sachbuch, das ist schwer am Stück zu lesen. Also habe ich nebenbei den Codex gelesen. Allerdings hatte ich kaum Zeit und war bei der Leserunde zu Chosen beinahe die letzte. Also habe ich das noch dazwischen geschoben. Und schon hatte ich drei Bücher auf einmal angefangen. Jetzt werde ich aber darauf achten, dass ich das nicht mehr mache. Das war echt unangenehm. Durcheinander bin ich zwar nicht gekommen, dafür mache ich mir überall Notizen, aber irgendwie saß ich immer wie auf heißen Kohlen, weil ich ja wusste, dass ich dieses Buch auch noch nicht fertig hatte und jenes auch noch angefangen herum lag... War das ein Stress. :D

      Über die SuB-Leichen freue ich mich auch immer. Dreieinhalb Jahre sind halt echt schon alt. Da sind die Neuerscheinungen fast immer interessanter. :D

      Liebe Grüße zurück,
      Jenny

      Löschen